Zertifikats-Lehrgang

Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten (FFD)

Lassen Sie sich Ihre Qualifikation zertifizieren!

Als betrieblicher Datenschutzbeauftragter wünschen Sie sich oft mehr Unterstützung, da es keine deutliche rechtliche Vorgabe zu einer Ausbildung gibt. Eines fordert jedoch das BDSG und die neue EU-DSGVO: Sie müssen sich die erforderliche Fachkunde aneignen. Das FFD Forum für Datenschutz hat für Sie die wichtigsten Seminare zusammen gestellt. Sie erlangen die für Sie wichtigsten rechtlichen Grundlagen, erhalten umfassende Praxistipps und können die für Sie und Ihr Unternehmen wichtigsten Themen vertiefen.

Zusätzlich können Sie sich jetzt Ihre erworbenen Kenntnisse im Datenschutz durch FFD freiwillig zertifizieren lassen. Erwerben Sie unser Zertifikat "Datenschutzbeauftragter (FFD)". Wir empfehlen die Zertifizierung innerhalb von 1- 2 Jahren durchzuführen. So ist der größte Nutzen der Vertiefung der Kenntnisse in der praktischen Arbeit gewährleistet und auch für nebenamtlich tätige Datenschutzbeauftragte ist der Schulungsaufwand zu bewältigen.


Modul 1 – Einführung (3 Seminartage)

Einführung in die Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten


Modul 2 – Praxis (2 Seminartage)

Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten (2 Tage)

oder

Verarbeitungsübersichten und Datenschutz-Folgenabschätzung (2 Tage)

wahlweise für den Bereich Gesundheitswesen:

Datenschutz im Krankenhaus (2 Tage)


Modul 3 – Vertiefung (4 Seminartage)

Beschäftigtendatenschutz (2 Tage) + 2 weitere Seminartage

Entweder:

Kundendatenschutz (1 Tag) und Internet und E-Mail am Arbeitsplatz (1 Tag)

oder

Der Prüfauftrag des Datenschutzbeauftragten (2 Tage)


Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten (FFD)

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Alle Seminare sind einzeln buchbar!
  • Preisvorteil von 10% bei Buchung und Besuch an allen Modulen!
  • Nachweis der Datenschutzqualifikation im Unternehmen, gegenüber Aufsichtsbehörde, Geschäftspartnern und Kunden
  • Speziell für betriebliche Datenschutzbeauftragte konzipiert
  • Aufgrund der kompakten Zertifizierung bietet sich eine Teilnahme auch für nebenamtliche Datenschutzbeauftragte an
  • Optimaler Mix aus Theorie und Praxis
  • Top-Experten aus Best-Practice-Unternehmen