> Datenschutzrecht für Nicht-Juristen

Seminare Datenschutz
2-Tage Intensiv-Seminar

Datenschutzrecht für Nicht-Juristen

Inhalt

Was ist für Nicht-Juristen im betrieblichen Datenschutz leistbar?

  • Pflichten zur "Rechtsberatung" im Datenschutz
  • Fachliche Voraussetzungen
  • Was ist leistbar für Nicht-Juristen?
  • Zusammenarbeit mit externen Beratern

Die Normenhierarchie

  • Gesetze, Verordnungen, Standesrecht etc. und ihr Verhältnis zueinander
  • Richtige Einordnung des europäischen Rechts
  • Verhältnis zum Verfassungsrecht

Das Datenschutzrecht  Ein Recht mit sieben Siegeln?

  • Systematik eines Gesetzes
  • Wortlautauslegung, historische Gesetzesauslegung, teleologische Rechtsauslegung etc.
  • Typische Formulierungen von Gesetzen und ihre Bedeutung
  • Bewährte Hilfsmittel
  • Gutachten / Stellungnahmen verfassen: Konkreter Aufbau und Stil

Wie ist im konkretem Fall vorzugehen?

  • Gesetze richtig anwenden
  • Die Sachverhaltsermittlung: Präzision geht vor Schnelligkeit – Korrekte Einordnung des Sachverhalts
  • Richtige Dokumentation des Sachverhalts
  • Aufteilung des Sachverhalts zur rechtlichen Prüfung
  • Der Gesetzestatbestand
  • Wirkungsvolle Checklisten zur rechtlichen Prüfung

Praktische Fallbearbeitung

  • Praktische Fälle zur Bearbeitung in Gruppen
  • Präsentation der Lösungen aus den Gruppen
  • Analyse der Gruppenergebnisse und Musterlösungen

Was ist für Nicht-Juristen im betrieblichen Datenschutz leistbar?

  • Pflichten zur "Rechtsberatung" im Datenschutz
  • Fachliche Voraussetzungen
  • Was ist leistbar für Nicht-Juristen?
  • Zusammenarbeit mit externen Beratern

Die Normenhierarchie

  • Gesetze, Verordnungen, Standesrecht etc. und ihr Verhältnis zueinander
  • Richtige Einordnung des europäischen Rechts
  • Verhältnis zum Verfassungsrecht

Das Datenschutzrecht  Ein Recht mit sieben Siegeln?

  • Systematik eines Gesetzes
  • Wortlautauslegung, historische Gesetzesauslegung, teleologische Rechtsauslegung etc.
  • Typische Formulierungen von Gesetzen und ihre Bedeutung
  • Bewährte Hilfsmittel
  • Gutachten / Stellungnahmen verfassen: Konkreter Aufbau und Stil

Wie ist im konkretem Fall vorzugehen?

  • Gesetze richtig anwenden
  • Die Sachverhaltsermittlung: Präzision geht vor Schnelligkeit – Korrekte Einordnung des Sachverhalts
  • Richtige Dokumentation des Sachverhalts
  • Aufteilung des Sachverhalts zur rechtlichen Prüfung
  • Der Gesetzestatbestand
  • Wirkungsvolle Checklisten zur rechtlichen Prüfung

Praktische Fallbearbeitung

  • Praktische Fälle zur Bearbeitung in Gruppen
  • Präsentation der Lösungen aus den Gruppen
  • Analyse der Gruppenergebnisse und Musterlösungen
Uhrzeiten

Beginn am ersten Tag: 09:30 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:30 Uhr

Ihr/e Referent/in
Termine / Hotels
"Datenschutzrecht für Nicht-Juristen"
19.02.2019 - 20.02.2019 bei Frankfurt/Main
NH Frankfurt Airport West
Telefon: 030 – 22 38 02 33
27.08.2019 - 28.08.2019 bei Wiesbaden
Teilnahmegebühr:
€ 995,– zzgl. MwSt.
Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer
Termine/ Ort:
19.02.2019 - 20.02.2019
bei Frankfurt/Main
27.08.2019 - 28.08.2019
bei Wiesbaden
Zielgruppen:
  • Betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • EDV-Leitung und Administratoren
  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • Geschäftsführung
  • Kaufmännische Leitung
  • Führungskräfte mit umfassender Personalverantwortung
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen der Rechtsabteilung
  • Personalchefs und qualifizierte Mitarbeiter/-innen in Personalabteilungen
  • Betriebsräte
Kontakt:
FFD Forum für Datenschutz
Friedrichstraße 16-18
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 23 600 50
Fax: 0611 23 600 51
info@ffd-seminare.de
 
 

Datenschutzhinweis / Impressum / AGB