> Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Seminare Datenschutz
2-Tage Intensiv-Seminar
Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Aktuelle Anforderungen unter Berücksichtigung der EU-DSGVO/BDSG-neu, Hilfsmittel und Praxisübungen!

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung ist zwingend ab dem 25.05.2018 in deutschen Unternehmen anzuwenden. Zum gleichen Zeitpunkt tritt das BDSG-neu in Kraft, wodurch das deutsche Recht an die Vorgaben der DS-GVO angepasst wird. Unternehmen müssen die noch verbleibende Zeit nutzen, um die notwendigen Prozesse zu planen sowie Änderungen rechtzeitig vorzunehmen. Welche Unterstützung kann der Datenschutzbeauftragte geben? Wie sehen zukünftig seine Aufgaben aus? Welche Hilfsmittel stehen zur Verfügung? Das Intensiv-Seminar unterstützt Sie als Datenschutzbeauftragten bei Ihrer Tätigkeit. Praktische Übungen sollen Ihnen bei der Umsetzung im Alltag helfen. Darüber hinaus erhalten Sie Checklisten und Mustertexte für Ihre Praxis.

So urteilten Teilnehmer

"Sehr engagierter Dozent mit lebendiger Vortragsweise. Auf vielfältige Fragen wurde kompetent eingegangen."
Rüdiger Leis, Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V.
"Eine sehr gute Organisation. Ein sehr guter Veranstaltungsort. Frau Seiffert hat mir als Referentin sehr gut gefallen. Ich komme gerne zu weiteren FFD-Seminaren."
Rainer Schöpfer, Erftverband
"Sehr gute Vermittlung des Inhalts, sehr praxisnah und hilfreich für die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten."
Claus Lahner, Ludwig Görtz GmbH

Inhalt des Seminars "Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten"

  • Stellung und Aufgaben des Datenschutzbeauftragten nach EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und BDSG-neu
  • Praktische Tipps für den Änderungsprozess im Betrieb
  • Vorstellung bewährter Hilfsmittel zur Aufgabenerfüllung
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten nach DS-GVO
  • Beurteilung von Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung und Informationspflichten nach DS-GVO und BDSG-neu
  • Gewährleistung von Betroffenenrechten

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO Pflicht zur Weiterbildung

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.

Ihr/e Referent/inIhre Referenten

Evelyn Seiffert
langjährige Fachreferentin für Datenschutz, Schwerpunkt Datenschutzmanagement/-organisation, ehem. Referentin beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit und erfahrene Seminarleiterin
Termine / Hotels
"Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten"
27.02.2018 - 28.02.2018 in Hannover
BEST WESTERN PREMIER Parkhotel Kronsberg
Telefon: 0511 – 8 74 00
13.03.2018 - 14.03.2018 in Mainz
IntercityHotel Mainz
Telefon: 06131 – 58 85 10
16.10.2018 - 17.10.2018 in Wiesbaden
pentahotel Wiesbaden
Telefon: 0611 – 79 70
27.11.2018 - 28.11.2018 bei München
Holiday Inn München-Unterhaching
Telefon: 089 - 66 69 10
Teilnahmegebühr:
€ 995,– zzgl. MwSt.
Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer
Termine/ Ort:
27.02.2018 - 28.02.2018
in Hannover
13.03.2018 - 14.03.2018
in Mainz
16.10.2018 - 17.10.2018
in Wiesbaden
27.11.2018 - 28.11.2018
bei München
Zielgruppen:
  • Aktive betriebliche Datenschutzbeauftragte, die den Erfahrungsaustausch suchen
  • Betriebliche Datenschutzbeauftragte, die nach ihrer Einführungsfortbildung Praxistipps für die Umsetzung wünschen
  • Betriebsrats- und Personalratsmitglieder, zur Information über die Anforderungen des betrieblichen Datenschutzes
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen der Rechtsabteilung
Kontakt:
FFD Forum für Datenschutz
Friedrichstraße 16-18
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 23 600 50
Fax: 0611 23 600 51
info@ffd-seminare.de
 
 

Datenschutzhinweis / Impressum / AGB