Fachseminar

Internet und E-Mail am Arbeitsplatz

Praxis-Seminar zu den organisatorischen und rechtlichen Anforderungen gem. DS-GVO und BDSG-neu

Verschaffen Sie sich im Fachseminar einen umfassenden Überblick über die rechtlichen und organisatorischen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Internet und E-Mail im Unternehmen. Es werden u.a. die Problemstellungen bei E-Mail-Anschlüssen am Arbeitsplatz und die gesetzlichen Rahmenbedingungen bei privater und dienstlicher Nutzung von Internet und E-Mail thematisiert. Vor allem die EU-Datenschutz-Grundverordnung sowie das neue BDSG bilden die Grundlage der Thematik.

Außerdem können Sie sich praxisnah über die datenschutzrechtlichen Grundlagen im Bereich Social Media informieren. Sie erfahren, welche Rahmenbedingungen im Unternehmen geschaffen werden müssen und warum Guidelines so wichtig sind.

Die Schwerpunkte Ihrer Weiterbildung

  • Problemstellungen bei E-Mail-Anschlüssen am Arbeitsplatz
  • Rechtsfragen bei der Nutzung von E-Mail und Internet
  • Zukünftige Vorgaben nach neuem BDSG und DS-GVO
  • Rechtliche Änderungen nach der geplanten E-Privacy-Verordnung
  • Betriebsvereinbarungen nach neuem BDSG
  • Umgang mit sozialen Netzwerken: Gefahren des Web 2.0
  • Social Media und Datenschutz bei Facebook, Xing & Co.
  • Sicherheitsprobleme innerhalb der externen Datenkommunikation
  • Kontrollmöglichkeiten bei Internetnutzung am Arbeitsplatz
  • Pflichtenheft für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Mitbestimmung des Betriebsrats
Paragraf Icon

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO – Pflicht zur Weiterbildung

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.