Seminare Datenschutz
Interaktive Online-Schulung

Online-Schulung: Hohe Bußgeldrisiken nach der DS-GVO vermeiden

Beheben Sie die häufigsten Datenschutz-Schwachstellen in Ihrem Unternehmen

Die europäischen und auch deutschen Datenschutzbehörden nehmen bei der Verhängung von Bußgeldern erkennbar Fahrt auf. Nicht zuletzt auch deshalb hat der Datenschutz im Unternehmensalltag einen hohen praktischen Stellenwert erlangt. Ein Datenschutzvorfall kann dennoch in jedem Unternehmen passieren und ist ärgerlich. Dieses Seminar zeigt mögliche Strategien auf, einerseits um Datenschutzschwachstellen zu analysieren und andererseits, um sich gegen hohe Bußgelder effektiv zu verteidigen.

Termine und Uhrzeiten:

19.05.2020 im virtuellen Webinarraum
9.00 - 12.30 Uhr (inkl. 30 Min. Pause)
13.30 - 17.00 Uhr (inkl. 30 Min. Pause) 

 

Die Vorteile der Online-Schulung:

  • Fragen, Antworten, Diskussionen - auch virtuell
    Im virtuellen Klassenzimmer stellen Sie jederzeit Fragen an den Referenten und können sich mit Teilnehmern austauschen.
  • Interaktives virtuelles Whiteboard
    Am virtuellen Whiteboard erarbeiten Sie im Team bestimmte Themenfelder.
  • Keine Reisekosten und kein Reiseaufwand 
    Für die Teilnahme an der Online-Schulung müssen Sie weder verreisen noch wo übernachten. Sie nehmen bequem von zu Hause oder vom Büro aus teil. 

Inhalt der Online-Schulung "Hohe Bußgeldrisiken nach der DS-GVO vermeiden""

  • Überblick über das Bußgeldsystem der DSGVO und des BDSG
  • Das Konzept zur Bußgeldzumessung der Datenschutzbehörden in Deutschland (DSK)
  • Anwendungs- und Berechnungsbeispiele zum DSK-Bußgeldkonzept
  • Entwicklung der Bußgelder in Europa und Deutschland seit Geltung der DSGVO
  • Einzelbeispiele zu Bußgeldern und Lehren daraus
  • Zwangsgeld – das „zweite“ Bußgeld?
  • Vermeidung hoher Bußgelder durch Kooperation mit der Aufsichtsbehörde
  • Datenschutzaufsicht und Bußgelder in Zeiten von Corona
  • Die Rolle des Datenschutzbeauftragten im Bußgeldfall
  • Bußgeldvermeidendes Verhalten bei Datenschutzvorfällen
  • Analyse der häufigsten Datenschutz-Schwachstellen
  • Aktueller Prüfungsfokus der Aufsichtsbehörden
  • Muster und Checklisten zu Datenschutzrichtlinien, Verpflichtungserklärungen, Datenschutzvorfällen etc.

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO Pflicht zur Weiterbildung

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.

Ihr/e Referent/inIhre Referenten

Alexander Forssman
Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Datenschutzrecht, Gesellschaftsrecht und Projektmanagement. Er war langjährig betrieblicher Datenschutzbeauftragter und ist Lehrbeauftragter der Hochschule Aalen.
Termine / Hotels
"Online-Schulung: Hohe Bußgeldrisiken nach der DS-GVO vermeiden"
Teilnahmegebühr:
€ 495,– zzgl. MwSt.
Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer
Termine/ Ort:
Zielgruppen:
  • Betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Vorstände / Geschäftsführung
  • Personalleitung und Mitarbeiter/-innen der Personalabteilung
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen der Rechtsabteilung
  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • EDV-Leitung und Administratoren
  • Betriebs- und Personalratsmitglieder
  • Mitarbeiter/-innen in Datenschutzorganisationen
  • Referenten auf dem Gebiet Datenschutz, Compliance
  • Datenschutz-Interessierte


Auch als virtuelles Inhouse-Seminar buchbar!
⇒ Jetzt anfragen

Kontakt:
FFD Forum für Datenschutz
Friedrichstraße 16-18
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 23 600 50
Fax: 0611 23 600 51
info@ffd-seminare.de
 
 

Datenschutzhinweis / Impressum / AGB